Sektion NORDIC WALKING - POWER OF WALK

Peter Stattmann

Sektionsleiter

Vorstandsmitglied

Kontakt

Tel.: 0664 3825822

 

Mag. Günther Albel

Sektionsleiter-Stellvertr.

 

Kontakt

Tel.: 0650 6179350

mail:

guenther.albel@inode.at

Achtung - ab 27.9.2017 Trainingsbeginn jeweils Mittwoch ab 16:30 UHR

1. Internat. Draustadtlauf mit Nordic Walking

 

am 22.9.2017 gibt es die heurige heimische Veranstaltung die in Form einer Team-Challenge ausgetragen wird - insgesamt haben sich 24 Teams (48 WalkerInnen) angemeldet - neu ist die Wertung - es wird der Mittelwert herangezogen - aber auch die ersten drei Herren/Damen werden prämiert

Zwei Siege und zwei zweite Plätze im Europacup

8 Podestplätze von 9 StarterInnen bei den Österr. MS

 

Am vergangenen Wochenende fanden der Europacup und die Österr. MS in Bleiburg statt - dabei erreichten unsere WettkämpferInnen zahlreiche Top-Platzierungen - bei kalt nassem Wetter und schweren tiefen Bodenverhältnissen kämpfte unser Team um Podestplätze voll mit.

 

Siege erreichten beim Europacup - Günther Albel und Anita Schützinger - Zweite wurden Johann Zauner und Egon Printschler

 

Die zahlreichen Podestplätze bei den ÖM wurden mit Siegen von

Günther Albel, Anita Schützinger und Johann Zauner angeführt - Sie sind damit frisch gebackene Österreichische Meister  

wir gratulieren !!! - natürlich auch Christine Österreicher, Johannes Klammer, Karin Suntinger, Sylvia Zauner und Kurt Rauter deren Leistungen ebenfalls Top waren

 

Günther Albel und Egon Printschler führen nun auch in der Europacup-Zwischenwertung in der M60 und M70 !!!

 

 

Bemerkenswert auch der 6. Gesamtrang von Günther Albel in der neu eingeführten Technikwertung - alle det. Ergebnisse sind auf der Homepage der Bleiburger Walker abzurufen

 

In guter Form vor der ÖM und dem Europacup

In der Steiermark beim Schilcherwalk mit jeweils Bestzeit über 10,5 km und 5,25 km war das Teamworking der Schlüssel zum Erfolg.

Günther Albel und Peter Stattmann die sich von Beginn an absetzen konnten und dank der ersten schnellen Runde beide Streckensiege verbuchen konnten, hielten den höher eingeschätzten Manfred Übelleitner auf Distanz.

 

Johannes Klammer und Karin Suntinger belegen jeweils Rang

2 beim Keltenwalk in Poggersdorf.

 

Bravo, bravo, bravo

 

GG-Cup Rennweg

 

Anita Schützinger und Peter Stattmann

erzielen die Tagesbestzeiten beim GG-Cup in Rennweg.

Durch Abwesenheit einiger Stars der Szene konnten sogar

die Gesamtränge eins und zwei belegt werden – nur

wenig Wiederstand der heimischen Rabanser-Brüder.

 

walk walk, zack zack, klack klack

 

Top NEWS der Walker.

 

Johann Zauner erobert einen ausgezeichneten

2. Gesamtrang in Eisenerz beim Erzbergwalk

 

Beim Jauntalcup erreichten das Team Klammer/Stattmann

sowohl am Turnersee als auch am Pirkdorfer See dieTagesbestzeit.

In der Gesamtwertung des Jauntalcups (4 Bewerbe) bei den Damen:

3. Karin Suntinger

5. Anita Schützinger

 

Bei den Herren:

Rang 1 - Johannes Klammer

Rang 2 - Peter Stattmann

Rang 4 -  Günther Albel

Rang 8 – Egon Printschler

 

Walk walk, zack zack, klack klack – Bravo Bravo Bravo !!!

 

Top Ergebnisse an vielen Fronten

 

In Ossiach wird Johannes Klammer hinter dem Europameister

aus Deutschland - Wolfgang Scholz -  Zweiter. Dort Rang Zwei auch für

Christine Österreicher und Rang Drei für Karin Suntinger.

 

Gleich zwei Tagessiege – nämlich in Straßburg und in Feistritz/R.

gelangen Peter Stattmann. In Straßburg wurde Karin Suntinger Dritte.

In Feistritz/R. Günther Albel Sieger in der M60, Georg Tschlatscher

Zweiter in der M50 und Karin Suntinger Zweite in der F50.

 

Als Draufgabe gab es noch einen Sieg im Team-Bewerb

der ASKÖ-Villach (Österreicher, Albel und Mayerhofer)

in Wien beim Firmenwalk.

 

Wir gratulieren allen recht herzlichst!!!

Lavamünd-Tscheppa/Trail–Pörtschach (GG - Gemeinde)

 

Johannes Klammer gewinnt in Lavamünd überlegen

den Dreifaltigkeitswalk – Karin Suntinger nun schon

etabliert und nicht mehr überraschend auf Platz 2 in der F 50

 

 

Obwohl die Konkurrenz nicht allzu stark war konnte sich

Peter Stattmann über einen Sieg beim Tscheppa/Trail mit

persönl. Bestleistung 1:27:41 freuen. Gut organisiert – tolle

Preise – super Verlosung – perfektes Wetter – leider nur 4 Walker

 

Im Rahmen des GG-Cups in Pörtschach erreichte

Karin Suntinger in der F 50 den zweiten Platz.

 

Wir gratulieren allen recht herzlich !!!!!

Starke Villacher Teams in Bleiburg

9 Starter/Innen – 9 Podestplätze !!!

 

Vor allem die Damen haben gezeigt dass Sie als Team den Herren

nicht viel nachstehen – mit den Gesamtplatzierungen 2, 4 und 5

gegenüber den Herren mit den Gesamtplatzierungen 1, 3, 4 und 9

ist man Mannschaftlich geschlossen aufgetreten.

 

Platzierungen in den Altersklassen

 

1.       Schützinger Anita, Klammer Johannes und Albel Günther, Schiestel   Gottfried (Lauf)

2.         Österreicher Christine, Suntinger Karin, Printschler Egon,                        Golja Anton (Lauf)

3.       Stattmann Peter

Mannschaftswertung der Herren – 1. Platz (Albel, Klammer, Stattmann)

 

Wir gratulieren !

Gernot Prosen – „Vize-Europameister“

 

Bei der am Wochenende in Roding stattgefundenen Europameisterschaft

musste Gernot Prosen nur dem Deutschen Lokalmatador Wolfgang Scholz

den Vortritt lassen – dieser war an diesem Tag stärker – Anerkennung

 

In den Klassenwertungen holte man zwei Europameistertitel

Gernot Prosen in der M45 und Johann Zauner in der M50

Christine Österreicher F50 und Anna-Maria Jernej F55 wurden jeweils Vize-

europameisterInnen – wir gratulieren recht herzlich und danken Anna-Maria

von den Bleiburger Walkern die unsere Mannschaft verstärkt hat. Auch Albin

Ihrem Mann der das Team unterstützte und betreute!

 

Über den Tags zuvor erstmalig ausgetragenen Mixed-Staffel Bewerb möchte ich

nicht viel Worte verlieren – einhellig ist man zur Meinung gekommen dass es

keine Werbung fürs Walken war und somit auch keine Wiederholung statt-

finden soll.

 

International gesehen folgt nun eine längere Pause da ja leider parallell der

Europacup in Radenci stattgefunden hat – auch dort waren wir erfolgreich

 

Dreifachsieg in der M60 angführt von Günther Albel (der in der Tageswertung

den ausgezeichneten fünften Gesamtrang belegte) folgten Kurt Rauter und

Anton Golja – in der M70 siegte Egon Printschler

 

Von 8 gestarteten TeilnehmerInnen in beiden Europacups belegten 7 einen Podestplatz !!!

 

Ich gratuliere recht herzlichst der gesamten Mannschaft – Ihr seid einfach SPITZE !!!

 

Walk walk, zack zack, klack klack

Diexer Panorama-Walk

 

Auch an der Nebenfront in Diex gewinnen die ASKÖ Walker

Tagesbestzeiten für Klammer Johannes und Anita Schützinger

Plus Platz zwei in der Damenklasse für Karin Suntinger

 

Wir gratulieren ebenfalls

Als Topfavorit zur EM

 

Gernot Prosen der regierende Europameister setzt neue Maßstäbe in der Nordic Walking Szene – mit einem unglaublichen km/Schnitt von nur knapp 5 Minuten (bei perfekten Bodenbedingungen und äußeren Temperaturen)

setzt er sich vor Alfred Spanschel und Peter Stattmann in St.Veit klar durch.

Gernot gilt somit als Topfavorit für die EM in Roding in 14 Tagen !!!

Dobratsch-Testwalk

 

Beim Dobratsch-Testwalk am vergangenen Samstag wurde die gesamte Strecke

von unseren Mitgliedern (Guides) genauestens vermessen und geprüft – die Gesamtlängen betragen 46,5 bzw. 30,5 km (Ultra-Light) – bei frischen 2 Grad ging es um 08:05 Uhr in der VAAlos – bestens betreut von unserer guten Fee „Hannelore“ die uns bei den Labestationen mit Apfel- und Banenspalten, heißen und kalten Tee- bzw. Isogetränken, Suppe und Soletti verwöhnte fanden wir bald unseren Rhythmus – durch die starken Regenfälle der Vortage waren einige schlammige Stellen und stark wasserführende Passagen zu bewältigen – nach rd. 25 km (Nötsch) verlies uns unser 100-Kilomann „Georg“ – der bis dahin eine ausgezeichnete Leistung ablieferte –

nach einer längeren Pause konnte sich so manch einer (Günther) nicht mehr halten und die Jagd des Kampfwalkens war eröffnet – bis der „Chef“ zur „Zurückhaltung“ aufforderte – dann wurde es wieder gemächlicher – nach 8 Stunden 25 brutto bzw. 7 Stunden 45 netto erreichten wir leicht ermüdet aber sehr zufrieden das Ziel in der VAA – der einhellige Tenor – ein „geiler Walk“ – unser Ziel: alle die diesen Walk am 25.5.2017  in Angriff nehmen müssen bis ins Ziel „gecoacht“ werden

 

Irrsee/Glantal/Reißkofel

 

Johann Zauner gewinnt überlegen in Irrsee – Sylvia Z. wird 4. bei den Damen

Jeweils zweite Plätze erobern Johannes Klammer und Karin Suntinger beim

Glantaler Wasserwegwalk – Christine Österreicher rockt den Reißkofelbergwalk

(leider als einzige Walkerin) - wir gratulieren

Ultrawalk/wandern - Rund um den Dobratsch

Für Jedermann/Frau - Überschreite Deine Grenzen im Kopf!!!

DONNERSTAG, 25.05.2017

Gesamtlänge der Strecke: ca. 45 km

bzw. ab Bleiberg/Kreuth ca. 28 km

Jauntalcup 2017

 

Doppelsieg beim 1.Bewerb zum Jauntalcup 2017

durch Johannes Klammer und Peter Stattmann die

sich bereits in ausgezeichneter Form befinden –

auch bei den Damen gab es durch Karin Suntinger

einen ausgezeichneten zweiten Platz in der W50.

 

Für die Mixed-Europameisterschaft in der Mannschaft

(am 19.5.2017 in Roding) wird das Team der SV ASKÖ-Villach

(Christine Österreicher, Johann Zauner und Gernot Prosen)

durch die Bleiburgerin Anna Maria Jernej verstärkt

– ein Danke bereits im voraus an Anna-Maria.

 

Walk walk, zack zack, klack klack

Liebe Mitglieder/Innen,

Liebe Freund/Innen des Walkens und Wanderns,

 

ab kommenden Mittwoch 17:00 Uhr (Vill. Alpenarena) bieten wir die Gelegenheit des gemeinsamen Trainings (jeden Mittwoch ca. 2 Std.)

 

Achtung: am 5.4.2017 – 17:00 Uhr findet ein Fototermin für die mediale Aufbereitung unseres Ultrawalks statt.

Hier sind auch alle Interessierten eingeladen – Vereinsmitgleider bitte Vereinsleiberl, violettes Leiberl oder jenes vom Europacup anziehen.

 

Selbstverständlich könnt Ihr alle Interessierten, Verwandten und Bekannten mitbringen.

Details für den 25.5.2017 werden demnächst hier bekanntgegeben.

 

Villacher Alpen Arena

Trainingszentrum

 

Jeden Mittwoch - ab 29.03.2017 um 17:00 Uhr

 

Jede(r) ist HERZLICH WILLKOMMEN

 

 

Saisonstart in Rückersdorf

 

Klammer vor Stattmann

 

Beim ersten Saisonstart gleich ein Doppelsieg.

Bei tiefen Bodenverhältnissen zeigten sich die

Athleten der ASKÖ-Villach bereits in guter Form

– an die 25 Walker/Innen trotzten den widrigen Wetterverhältnissen.

(Temperaturen um null Grad - Schnee, Eis und Matsch)

Ein gutes Training und ein erster Vergleich zur Konkurrenz.

Auch beim Europacupfinale in Legnica (Polen) erfolgreich !

 

Bei widrigen Wetterbedingungen (Regen und Kälte)und unter den strengen Augen der polnischen Wettkampfrichter

sowie harter Regelauslegung die im Süden Europas nicht ganz

so streng sind walkten alle entsandten TeilnehmerInnen auf das Stockerl.

 

Bemerkenswert dabei dass die Villacher TeilnehmerInnen alle ohne Strafzeiten bzw. Disqualifikationen den Bewerb sehr diszipliniert beendeten.

 

Christine Österreicher, Günther Albel und Johann Zaunerwurden in den Tageswertungen jeweils Dritte in Ihren Altersklassen.

 

Im Gesamtklassement des Europacups entschied Johann Zauner die

Klasse M 50 souverän für sich. Günther Albel (M60) und Christine

Österreicher (F50) erreichten jeweils die ausgezeichneten zweiten

Plätze in der Gesamtwertung.

 

Wir gratulieren allen recht herzlichst zu diesen Erfolgen !!!

Ergebnisse EuropaCup2016 gesamt.pdf
PDF-Dokument [796.0 KB]

Gernot Prosen – Europameister !

ASKÖ-Villach erfolgreichster Verein bei den Österr. Meisterschaften

 

Als Tagesbester und somit Europameister in der allgem. Klasse

finishte Gernot Prosen am 4.9.2016 über die Halbmarathondistanz

bei der heimischen Veranstaltung in der Villacher Alpenarena.

Doch nicht nur er war an diesem Tag einsame Spitze – auch

Christine Österreicher erreichte in Ihrer Altersklasse den Europameistertitel.

 

Bereits am Tag davor gab es zwei Europacupsiege über die 10 km

durch Johann Zauner und Christine Österreicher – aber auch insgesamt

10 Österr. Meistertitel für die heimischen WalkerInnen

 

Alle Ergebnisse und den Europacupzwischenstand können Sie

in den nachstehenden Tabellen lesen.

 

Gratulation an alle WalkerInnen die diese Strecke gemeistert haben

und ein großes DANKE an alle Mitwirkenden (Helfer, Sponsoren und Wettkämpfer)

 

walk, walk, zack, zack, klack klack

Ergebnisliste ENWO EM und ÖM 5,2Km Damen
Ergebnisse ENWO EM u, ÖM 5,2Km Damen.pdf
PDF-Dokument [135.8 KB]

Johann Zauner gewinnt den Erzberg-Walk 12,5 km und bestätigt damit seine ausgezeichnete Form für den bevorstehenden Europacup in Villach.

 

Ebenfalls gut in Schuss mit den Rängen 2 und 3

Johannes Klammer und Peter Stattmann beim Koralpen-Walk über 10,6 km

 

Für das bevorstehende Nordic-Walking Fest am 3. und 4.9.2016

sind bereits über 120 Meldungen aus 5 Nationen eingegangen.

Dennoch hofft der Veranstalter auf weitere Anmeldungen aus heimischen Regionen

– vor allem für den Gseundheits-und Businesswalk sollte sich das Interesse noch steigern!!!

 

Walk, walk, zack, zack, klack klack

Edelweiss-Trophy Mallnitz

 

Auch bei der Edelweiss-Trophy in Mallnitz am 30.7.2016 ein Doppelsieg durch unsere Walker. Johann Zauner gewinnt vor Johannes Klammer überlegen in der Herrenklasse.

Etwas überraschend der 4. Platz durch Karin Suntinger bei den Damen

 

Wir gratulieren !

 

Sektionsleiter und STV siegeten beim 1. Pirkdorfer Team-Bewerb.

Peter Stattmann und Mag. Günther Albel sind nicht nur im Organisieren

Top sonern auch beim walken. Gemeinsam gewinnen sie den 1. Pirkdorfersee Team-Bewerb über 4x2,2Km

 

Johannes Klammer wird beim Petzen Walk-Zweiter.

 

Wir Gratulieren.

 

Walk walk, zack zack, klack klack

Weiterhin erfolgreich !!

 

Der führende in der Europacupwertung siegt überlegen in Salzburg.

Johann Zauner ist derzeit wohl der Mann der Stunde - ungefährdet walkt er von Sieg zu Sieg. Peter Stattmann gewinnt in Ossiach und Christine Österreicher belegte ebenfalls in Ossiach Rang zwei bei den Damen.

Nun beginnt die heiße Phase der Vorbereitung auf den heimischen Europacup,

die Europameisterschaft sowie die Österr. Meisterschaften im September.

Dazwischen noch einige kleine Aufbauwettkämpfe. Im Oktober dann das Finale des Europacup in Legnica (PL) 08.10.2016

 

Walk walk, zack zack, klack klack

 

Auch an den Nebenfronten sind Villachs Walker Spitze

 

Mag. Günther Albel und Christine Österreicher wurden Gesamt-Zweite im Mixed-Bewerb in Zeltweg am A1 Ring.

Ebenfalls den zweiten Platz bei den Männern erzielten Kurt Rauter und Egon Printschler - herzlichste Gratulation.

 

Peter Stattmann gewann mit Tagesbestzeit den Tscheppaschlucht-Trail.

 

Walk, walk, zack, zack, klack, klack

2. Station des Europacup Roding/D

 

Auch da gab es einen weiteren Podestplatz für Villachs Walker durch Johann Zauner.

 

In der Zwischenwertung des Gesamtklassement führt Johann Zauner die M50 an.

Christine Österreicher und Mag. Günther Albel rangieren auf dem jeweils zweiten Platz der Gesamtwertung.

 

Im September kommt nun der heimische Bewerb zur Austragung - am 03.09.2016 findet dieser in der VAA statt. Am 04.09.2016 steht dann die Europameisterschaft im Halbmarathon ebenfalls in der VAA an. Parallel dazu finden auch die Österr. Meisterschaften statt.

Topplatzierungen für Villachs Walker beim 1. Europacup-Bewerb 2016

in Radenci

 

Drei Podestplätze waren wohl das Maximum was herauszuholen war - zufrieden zeigte sich der Sektionsleiter Peter Stattmann mit dem Abschneiden der heimischen Walkerbeim 1. Bewerbdes zum Europacup zählenden drei Herzen-Walk.
In der M50 siegte Johann Zauner
In der M60 siegte Mag. Günther Albel
Auch wiederum in guter Form - obwohl leicht gehandicapt durch eine Oberschenkelzerrung Christine Österreicher mit einem 2. Platz in der F50

 

Seniorenwalken mit Vize-Weltmeister Mag. Günther Albel

 

Die ASKÖ-Villach bietet ab 26.4. Seniorenwalken an

Treffpunkt ist jeweils Mittwoch um 9:30 beim Draukraftwerk Badstubenweg

Voranmeldungen erbeten bis 20.4.2016 unter guenther.albel@inode.at

oder Tel. 0650/6179350 bzw. peter.stattmann@gmx.at 0664/3825822

Kostenbeitrag - € 4,00 pro Einheit vor Ort zu entrichten

 

Nordic Walking

Sektionsleiter

Peter Stattmann

               Einkleidung des Nordic Walking Teams

 

 

Erfolgreiches Askö Villach Nordic Walking Team 

 

mit Sektionsleiter Peter Stattmann - 2. von links und Vorstandsmitglied und Sektionsleiter Leichtathletik Reinhold Londer - weisse Trainingsjacke.

Silvester-Walk in Wien

Auch zum Saisonausklang zeigten sich unsere Walker in Topform - Das Augenmerk galt in erster Linie der Verbesserung der Technik. Der Bewerb diente der Formüberprüfung und wurde aus dem Training heraus absolviert. Unsere Athlethen erzielten Top-Zeiten -  Christine Österreicher erreichte bei den Damen den dritten Platz (anzumerken ist dabei dass die beiden Erstplatzierten in der Menge wohl ohne Stöcke unterwegs gewesen sein dürften - also nicht nach den Regeln des Walkens) Peter Stattmann erreichte die Bestzeit bei den Männern gemeinsam mit Lokalmatador Mag. Anton Mayerhofer 
Die neue Saison kann kommen.

Saualmlauf 08.12.2015

10,5 km mit 900 Höhenmetern mussten beim traditionellen Saualm-Walk absolviert werden. Stark unsere heimischen Walker mit den Gesamträngen 

 

2. Johannes Klammer

3. Peter Stattmann

4. Anton Golja

5. Egon Printschler

 

Ein gutes Training unter Wettkampfbedingungen und eine Standortbestimmung für die kommende schwierige Saison mit den Höhepunkten in Villach:

 

03.09.2016 Europacup und Österreichische Meisterschaften über 10,5 km

04.09.2016 Europameisterschaft über 21 Kilometer

505 Teilnehmer aus 12 Nationen beim neu gegründet European-Cup der „Nordic Walker“

 

Der Cup der in drei verschiedenen Ländern und vier Städten (Radenci/Slo – Kolbuszowa/PL, Roding/D und Elblag/PL) ausgetragen wurde erfreute sich großen Zuspruches.

287 Teilnehmer über die 10 km Serie (4 Bewerbe) - und 218 über die 21,1 km – Serie (3 Bewerbe) unterstreichen das Interesse der aufstrebenden Sportart "Nordic Walken". 525 nah­men an der Abschlussveranstaltung am 19.9.2015 in Elblag (PL) - welche auch zum polnischen Cup zählte - teil . Hier walkte man auch über die 5 km Strecke die als Einstieg für Jung (die Jüngsten gerade mal 8 Jahre) und Alt (der Älteste 78) besonders geeignet und beliebt ist.

Wie in Skandinavien beim Skilanglauf pilgern die Polen mit der ganzen Familie zu den Wettbewerben. In Volksfeststimmung auf einem Riesenareal mit Würstelbraten bei offenem Feuer und auffallend "ohne Alkohol" wird dort wahrlich zelebriert!!!

Mittendrinnen auch zwei Österreicher die die Serie sehr erfolgreich abschließen konnten – sowohl Christine Österreicher (21,1 km-Serie) als auch Peter Stattmann (10,0 km-Serie) beide vom ASKÖ-Villach belegten in der Cup-Serie jeweils den ausgezeichneten zweiten Gesamtrang in Ihren Altersklassen. 

Der Übermacht aus Polen ist schwer beizukommen – aber es ist nicht unmöglich ist das Resümee aus dem Heurigen Jahr. Zwar ist die Beschränkung auf eine 10 km – Serie (die 21,1 km Serie wird im nächsten Jahr nicht ausgetragen) erschwerend, jedoch kommt ein heimischer Bewerb hinzu. Mit der Aufstockung im kommenden Cup-Jahr – Villach wird Austragungsort eines Bewerbes im Spätsommer 2016 – erhöhen sich die Chancen um Einiges und soll der Heimvorteil genutzt werden. Natürlich hofft Villach auf starken Zuspruch aus ganz Österreich.

Von Sieg zu Sieg!

Nahezu makellos sind derzeit unsere Walker unterwegs.

In Faak am See am 4.7.2015 erreichte Peter Stattmann die Tagesbestzeit und Tags darauf beim Petzen-Bergwalk die 

zweitschnellste Zeit !!! – nach einem nicht ganz sauber walkenden Konkurrenten.

 

In Bleiburg am 18.7.2015 siegten Christine Österreicher und Johannes Klammer jeweils mit Tagesbestzeiten.

 

Am 25.7.2015 gab es einen Vierfach-Sieg in Mallnitz bei der Edelweiss-Trophy über 10 km durch Johannes Klammer (Sieger) den ex-equo plazierten Zweiten Mag. Günther Albel und Peter Stattmann – als Vierter rundete Anton Golja das geschichtsträchtige Ergebnis ab – „erst“ auf Rang fünf der beste Bleiburger – Aushängeschild Ewald Illitsch – überraschend auch der nicht ganz geplante Sieg auf der kurzen Strecke durch Georg Tschlatscher – ebenfalls ASKÖ-Villach – es war für Ihn der erste Sieg in einem Walking Bewerb – herzlichste Gratulation !!!

 

Nahezu perfekter Einstand in die Ultra-Walking Szene

(Bericht von Peter Stattmann)

 

Bei widrigsten Wetterverhältnissen (zuerst Starkregen und nur 10 Grad) konnte ich nach verhaltenem Beginn und Zwischenrang fünf bei Kilometer 6 nach Bewältigung der Klamm und der darauf folgenden Wege die mit Sturzbächen überlaufen waren und morastigen, lettigen An- und Abstiegen gespikt waren und die Temperaturen sogar auf 6 Grad gefallen waren, bei Kilometer 19 das Fürungsduo Locmelis und Kutej einholen. Bis Kilometer 31 (Fuschl) walkten wir gemeinsam.

Dort verlor ich dann aufgrund eines Kleiderwechsels den Anschluss – kämpfte mich an Kutej wieder heran doch den Letten Locmelis sollte ich erst im Ziel wieder sehen.

Bei der „WALL“ in Hof mussten auf nur dreihundert Meter 70 Höhenmeter bewältigt werden die enorm kräfteraubend waren und immerhin noch 16 Kilometer bis zum Ziel – die folgenden Kilometer vorbei am Salzburgring nutzte ich um den später Drittplatzierten Meter für Meter hinter mich zu lassen und einen Vorsprung für den Kapuzinerberg (638 Stufen nach bereits 52 zurückgelegten Kilometern) zu erwalken. Abermals einsetzender Starkregen in der letzten Stunde rundeten die widrigen Umstände ab. Glücklich, müde aber unverletzt erreichte ich als Gesamt-Zweiter das Ziel nach 56,2 Kilometer in 7:59:22 – nur knapp 4 Minuten hinter dem Sieger

Die Mannschaft der ASKÖ-Villach (Knoll, Mag. Albel, Printschler und Golja) blieb über die selbe Distanz erfolgreich und Christine Österreicher (Neuerwerbung der ASKÖ-Villach) siegte in der Damenklasse über 25,7 km

Jedem Teilnehmer der das Ziel unter diesen schwierigen Verhältnissen erreichte ist zu gratulieren !!!!!!!!!!!

Sensationelles Ergebnis von Peter Stattmann beim 1. Bewerb des European Nordic Walking Cup 2015 im slowenischen Radenci über 9 km. Zweiter in der Gesamtwertung und überlegener Sieger in der Age-Group M-50. 

Am 18.04.2015 fand erstmals in Österreich ein spezieller Tag für Nordic Walking statt.

 

Ziel war es Werbung für das Nordic Walking zu machen - es allen Teilnehmern schmackhaft zu präsentieren - über Ausrüstung zu informieren - die Techniken zu erlernen und in zwei verschiedenen Bewerben sowohl für Spaß als auch Wettkampf-stimmung zu sorgen.

 

Begrüssen durfte die Askö Villach knapp mehr als 60 Teilnehmer in den einzelnen Bewerben mit Gästen aus Roding (D) und Belluno (ITA) die von fachkun-digen, ausgebildeten Trainern

 

und Wettkampfrichtern betreut wurden und dem widrigen Wetter getrotzt haben.

 

Die Stimmung war genial und dafür sorgte nicht nur das reichliche Kuchenbuffet sondern auch der prall gefüllte Gabentisch.

 

Die Siegerehrung nahm in Vertretung des Bürgermeisters, GR Harald Sobe vor.

 

 

Die Sieger in der Wettkampfklasse - 12 km

Johann Zauner (St. Willibald - OÖ) - 1:13:56

Peter Stern, Mag. (Bleiburger Walker) - 1:16:29

Helmut Schneider (City Fit & Sport Ferstl - Roding (D) - 1:18:59

 

Claudia Trattnig (Bleiburger Walker) - 1:19:09

Christine Österreicher (Wien) - 1:22:17

Christiane Feldmeier (City Fit & Sport Ferstl - Roding (D) - 1:23:50

Wir danken allen Teilnehmern, Mitarbeitern, Sponsoren, Gönnern und Besuchern und hoffen auf ein Wiedersehen 2016.

WIEN ENERGIE HALBMARATHON

15.03.2015

Nordic Walking 6,8k

 

Großartiger Erfolg unserer Teilnehmer

 

Alle 3 Teilnehmer des Askö Villach konnten sich unter den ersten sechs platzieren.

2. Rang - Stattmann Peter

5. Rang - Albel Günther, Mag.

6. Rang - Golja Anton

 

Der SV Askö Villach gratuliert dem Nordic Walking Team zu diesem ausgezeichneten, weiteren Erfolg.

Uhr HTML

Besucherzähler

seit 01.05.2015